Terminsuche

 
Termine

Kerem Billor: Erneuerung gewerkschaftlicher Arbeit durch basisdemokratische Ansätze

19. Januar 2018 18:00 – 20:00 Uhr

Veranstalter: DIE LINKE.Augsburg
Ort: Linksbüro, Mauerberg 31, 86152 Augsburg

Der Pflegnotstand in Deutschland hat beängstigende Ausmaße angenommen. Nicht selten muss eine Pflegekraft nachts alleine mehr als 35 Patient*innen betreuen, dies sind nicht nur unannehmbare Arbeitsbedingungen und Belastung, sondern auch ein Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung. Durch die Kommerzialisierung unseres Gesundheitssystems ist der ökonomische Druck auf Kliniken massiv gestiegen, um notwendige Investitionen durchzuführen muss an anderen Stellen eingespart werden, vor allem im Pflegebereich.

Wie kam es zu den jetzigen Zuständen und welche Schritte haben dazu geführt?
Wie sieht der Pflegenotstand konkret aus, was sagen die Statistiken?

Diese Fragen werden wir im ersten Teil des Vortrages diskutieren und anschließend einen Blick auf den betrieblichen Kampf für bessere Arbeitsbedingungen werfen. Beispielhaft am Klinikum Augsburg wird die bundesweite Druckkampagne von Ver.di näher beleuchtet und auf innergewerkschaftliche Diskussionen Bezug genommen.

Was kann basisdemokratische konfliktorientierte Gewerkschaftspolitik erreichen und wie unterscheidet sie sich von einer sozialpartnerschaftlichen Einstellung?

Der Vortrag soll sowohl einen Grundlegenden Einblick in die Tarifbewegung Entlastung geben, sowie ein Abriss gewerkschaftlicher Arbeit und Organisation sein. In einer anschließenden Diskussion können auch weitere Fragen geklärt werden und tiefer in das Thema eingegangen werden.

Mit Kerem Billor (Sprecher des Bündnisses: „Augsburgerinnen und Augsburger für mehr Krankenhauspersonal“)